"Bunter Abend" für Militärseelsorger

Das war schon etwas besonderes für uns: wir wussten ja nicht, was uns erwarten würde.
Die Einladung zu diesem Event erreichte uns über unsere lieben Freunde vom Hubschraubergeschwader in Holzdorf, wo wir ja schon die ein oder andere Party gefeiert hatten. Das Publikum war etwas "ausgewählter": Es handelte sich wohl um die Bundesspitze der Militärseelsorger. Unter Ihnen auch ein Dekan. Wie mir aus zuverlässiger Quelle berichtet wurde, wurden die Damen und Herren von uns wunderbar zum Schwitzen gebracht und beim Abschied konnten wir mit stolz geschwellter Brust ganz viele Schulterklopfer entgegen nehmen.

Aus geplanten 2 Stunden Konzert wurden dann doch noch fast 3.

Vielen Dank Ihr Lieben! Halleluja!

Zurück